Ohrakupunktur

Die Ohrmuschel ist ein körpereigenes Diagnosezentrum

ear-913789_1920Die Abbildung des Körpers auf dem Ohr gleicht einem Fötus, wobei sich der Kopf im Ohrläppchen befindet.
Der französischer Arzt Dr. Paul Nogier aus Lyon hat mit Hilfe seiner Beobachtungen eine Ohrkartographie erstellt. Dabei zeigte sich, dass die Ohroberfläche eine Reflexzone darstellt, auf der alle Organe des Körpers gewissermaßen abgebildet sind.
Jeder Körperpunkt besitzt einen Reflex oder Korrespondenzpunkt,der bei einem gesunden Menschen nicht nachweisbar.
Erst wenn eine Zone des Körpers erkrankt, lassen sich die einzelnen aktiven Punkte durch Messungen von Spannungsdifferenzen an der Ohroberfläche erkennen.

Die Behandlung der Punkte erfolgt durch Akupressur oder Nadelung.
Durch Dauerstimmulaion (Samenkörner oder Dauernadeln) eignet sich die Ohrakupunktur gut bei Allergien, Störungen des zentralen Nervensystems zur chronischen Schmerzbehandlung und zur Suchtentwöhnung.
Die Ohrakupunktur ist gut kombinierbar mit der Körperakupunktur und der Neuraltherapie.

Indikationen
· Schmerzbehandlung bei:
Schulter- Arm- Syndrom ,Tennisellenbogen ,
Hüft-Kniearthrose
Hexenschuß (Lumbalgie), Ischialgie
Wirbelsäulesyndrome
Rheumatische Erkrankungen
Muskelentspannende Wirkung

· Behandlung von Allergien
Prophylaktisch
Symptombezogen (Bindhautentzündung, Fließschnupfen, allergisches Asthma)

· Erkrankungen des Atmungstraktes .
Stirn-/Kiefernhöhlenentzündung , Schnupfen,
Mandelentzündung ,allgemeine Erkältungskrankheiten,
Bronchitis, Asthma bronchiale

· Immunstimulierende Wirkung
Prophylaktisch,
bei Allergien,
bei chronischen Krankheiten

· Störungen des zentralen Nervensystems
Furcht, Ängste allgemein,
Phobien (Platz,-Höhenangst…)
Stottern, Ticks

· Neurologische Erkrankungen
Kopfschmerzen ,Migräne
Trigeminusneuralgie, Fazialisparese
Lähmungen nach Schlaganfall
Tinnitus, Meniere- Krankheit
Ischialgie
Interkostalneuralgie (nach Herpes Zoster)
Bettnässen (Enuresis nocturna)

· Hauterkrankungen
Ekzeme, Wundheilungsstörungen
Neurodermitis
Herpes simplex/zoster

· Erkrankungen des Verdauungstraktes
Magenschleimhautentzündung, Geschwüre, nervöser Magen,
Darmerkrankungen,

· Erkrankungen des Urogenitaltraktes
Blasenentleerungsstörungen, entkrampfende Wirkung auf den Harntrakt

· Hormonelle Störungen
Klimakterische Beschwerden
Menstruationsbeschwerden

· Suchtbehandlung
Gewichtsreduzierung
Raucherentwöhnung